PBS Cutes

Warenhaus: Karstadt-Umbau geht weiter

Der Warenhaus-Konzern Karstadt setzt seinen Neuausrichtungskurs weiter fort. Neben der Schließung von vier Standorten im kommenden Jahr soll die Kooperation mit dem Buchhändler Hugendubel weitere Vorteile bringen.

Hugendubel als nach eigenen Angaben Deutschlands größte inhabergeführte Buchhandlung wird dabei gemeinsam mit Karstadt ein bundesweites Shop-in-Shop-Konzept für Bücher einführen. Das Münchner Familienunternehmen geht damit einen weiteren Schritt in der Umsetzung seiner Multichannelstrategie. Bis zum Ende des laufenden Jahres sollen zunächst in bis zu 20 Karstadt-Häusern neu gestaltete rund 30 qm große Hugendubel-Abteilungen mit den aktuellsten und relevantesten Titeln eröffnet werden. Diese Titel werden bereits heute von den Buchhändlern in der Münchner Zentrale in Zusammenarbeit mit den Verlagen ausgesucht. „Mit den neuen Shop-in-Shops wollen wir all jenen Kunden entgegen kommen, die es einfach und unkompliziert wollen und sich ohnehin auf die Hugendubel-Vorauswahl verlassen“, erklärt Maximilian Hugendubel, geschäftsführender Gesellschafter, die Entscheidung.

Die neue Partnerschaft soll zudem unterstreichen, dass Karstadt an einem breiten Warenhaus-Sortiment festhalten will. Sven Möller, Leiter Category Management Freizeit bei Karstadt, betont: „Wir haben jetzt nur noch in ausgewählten Filialen ein Buchsortiment, das wir selbst betreiben – vom Einkauf über die Logistik bis hin zum Buch. Dieses eigenbetriebene Buchgeschäft stellen wir zum Ende unseres Geschäftsjahres ein. Zum Weihnachtsgeschäft werden wir in bis zu 20 Filialen auf jeweils 30 Quadratmetern ein Buchsortiment anbieten – aber unter anderen Rahmenbedingungen und attraktiver für unsere Kunden und Karstadt. Unser Partner übernimmt vom Einkauf über die Logistik bis hin zur Warenpräsentation in der Filiale jeden einzelnen Schritt in der Wertschöpfungskette.“ Hugendubel betreibt bislang 17 eigenständige Filialen in Karstadt-Warenhäusern sowie eine im KaDeWe, das zur The KaDeWe Group GmbH gehört. Im Zuge des neuen Konzepts wird eine Reihe davon in die neuen Shop-in-Shops umgebaut. Insgesamt wird sich die Hugendubel-Präsenz in den Karstadt-Häusern von heute 17 auf bis zu 37 erhöhen.

Kontakt: www.karstadt.de, www.hugendubel.de

Verwandte Themen
Der EK-Unternehmerkongress mit dem Fokusthema "emotionale Kundenansprache"
Neue Wege der emotionalen Kundenansprache weiter
Bei der KNV-Unternehmensgruppe hat der Leiter Einkauf und Kommunikation gewechselt.
Markus Fels verlässt Buchgroßhändler weiter
Thorsten Paedelt
Händlergruppe will den Kunden „maßgeschneidert abholen“ weiter
Rossmann-Filiale mit Geschenk- und Dekoartikeln: In neuen Jahr soll das deutsche Filialnetz um mehr als einhundert Märkte wachsen. (Bild: Rossmann)
Rossmann will mehr als 200 Filialen eröffnen weiter
Katalog von Staufen aus dem Jahr 2017: Jetzt hat das Unternehmen Insolvenz angemeldet.
Staufen GmbH meldet Insolvenz an weiter
Ausschnitt aus der Einladung zum EK-Unternehmerkongress 2018: Inspirationen für den Erlebniseinkauf
Unternehmer-Kongress mit „Impulsen für den Handel“ weiter