PBS Cutes
Die memo-Kataloge für Gewerbekunden sowie Werbeartikel erscheinen in einer Auflage von jeweils 50 000 Exemplaren.
Die memo-Kataloge für Gewerbekunden sowie Werbeartikel erscheinen in einer Auflage von jeweils 50 000 Exemplaren.

Versandhandel: Memo setzt weiter auf Print-Kataloge

Mit Start ins Jubiläumsjahr des 25-jährigen Bestehens des auf ökologische Produkte ausgerichteten Versandhändlers memo AG sind jetzt der neue „Gewerbekunden-Gesamtkatalog“ sowie der „Werbeartikel Katalog 2016“ erschienen.

Auch in Zeiten von E-Commerce und Onlineshopping und trotz der Tatsache, dass mittlerweile 65 Prozent der memo-Kunden das Internet für Bestellungen nutzen, wird der Katalog beim Versandhändler nach wie vor als ein wichtiges Informationsmedium gesehen, das vor allem als Anstoß für Bestellungen diene. Viele Kunden informierten sich über Printwerbung und nutzten dann das Internet für ihre Bestellung, so die Firmeninfo. Um die negativen Umweltauswirkungen einer Katalogproduktion so gering wie möglich zu halten, wird regelmäßig die Auflage, die in diesem Jahr bei jeweils 50 000 Exemplaren liegt, überprüft. Die Kataloge werden dabei auf 100 Prozent Recyclingpapier mit „Blauem Engel“ gedruckt. Sie selbst tragen seit 2011 den „Blauen Engel“ - die aktuellen Kataloge sind zudem die beiden ersten, die im Rollenoffset-Druckverfahren mit Ökostrom produziert wurden und daher mit dem neuen „Blauen Engel“ für Druckerzeugnisse (RAL-UZ 195) ausgezeichnet sind.

Der Gesamtkatalog wurde von über 600 Seiten in den letzten Jahren auf jetzt 500 Seiten reduziert. Anstatt dem kompletten Produktsortiment für Gewerbekunden werden nun noch 8600 Artikel – darunter über 1000 Neuheiten – im Katalog gezeigt. Im neuen Werbeartikelkatalog finden Unternehmenskunden auf 108 Seiten 950 von insgesamt knapp 2500 ökologisch und sozial verträglichen Produkten, die als Werbeartikel auch in großen Mengen individualisiert werden können. Davon sind 350 Artikel neu im Sortiment. Insgesamt besteht das Gesamtsortiment der memo AG aus aktuell rund 18 000 Artikeln.

Kontakt: www.memo.de

Verwandte Themen
Der vorläufige Insolvenzverwalter der Staufen GmbH sucht kurzfristig einen Investor für die Übernahme des Geschäftsbetriebs und der Mitarbeiter.
Staufen-Insolvenzverwalter sucht Investor weiter
Thorsten Paedelt
Händlergruppe will den Kunden „maßgeschneidert abholen“ weiter
Rossmann-Filiale mit Geschenk- und Dekoartikeln: In neuen Jahr soll das deutsche Filialnetz um mehr als einhundert Märkte wachsen. (Bild: Rossmann)
Rossmann will mehr als 200 Filialen eröffnen weiter
Katalog von Staufen aus dem Jahr 2017: Jetzt hat das Unternehmen Insolvenz angemeldet.
Staufen GmbH meldet Insolvenz an weiter
Ausschnitt aus der Einladung zum EK-Unternehmerkongress 2018: Inspirationen für den Erlebniseinkauf
Unternehmer-Kongress mit „Impulsen für den Handel“ weiter
Das schulranzen.com-Fachcenter in Burladingen vergrößert seine Verkaufsfläche auf 450 Quadratmeter.
schulranzen.com-Fachcenter Burladingen deutlich größer weiter