PBS Cutes
Weichenstellung: Kaut-Bulllinger-Gesellschafter und Geschäftsführung auf dem Kundentag
Weichenstellung: Kaut-Bulllinger-Gesellschafter und Geschäftsführung auf dem Kundentag

Umstrukturierung: Kaut-Bullinger setzt auf Neuausrichtung

Nach den turbulenten Wochen nach der Delkrederesperre und dem Ausschluss aus Soennecken hat es Kaut-Bullinger unter dem Dach der Großhändler-Kooperation InterES wieder selbst in der Hand, die nächsten Schritte zu gehen.

„Kaut-Bullinger steht mitten in einem Prozess der Umstrukturierung und Neuausrichtung“, bestätigten Bernhard Greinsberger, Geschäftsführer Kaut-Bullinger Bürobedarf, und Cordula Adamek, Geschäftsführerin Kaut-Bullinger Büro-Systemhaus, während eines Pressegesprächs auf dem Kundentag am vergangenen Freitag in Aschaffenburg. Die angespannt Situation nach der Delkredersperre Mitte Juni habe insbesondere „die Mitarbeiter zusammengeschweißt“ und die jetzt gefundene Lösung gebe wieder Spielraum, um den Restrukturierungskurs fortsetzen zu können. In den nächsten Schritten gehe es vor allem darum, die Schwachstellen zu beseitigen. Konkrete Pläne gebe es bereits im Bereich der Logistikoptimierung, wo man künftig verstärkt mit externen Partnern zusammenarbeiten will. Generell gehe es darum, sich beim Kunden deutlich stärker als Dienstleister zu positionieren, Optimierungspotenziale zu nutzen und künftig die drei Geschäftsbereiche noch enger zusammenzuführen und so entstehende Synergieeffekte zu nutzen.

Erfreulich sei die Entwicklung von Umsatz und Handelsspanne im neu angelaufenen Geschäftsjahr, wo in den ersten beiden Monaten gegenüber dem Vorjahr ein Plus von sechs Prozent realisiert werden konnte. „Die Juni-Zahlen haben durch die Delkredersperre sicherlich gelitten, wobei wir dies in den kommenden Monaten definitiv wieder ausgleichen werden“, so Greinsberger. Weitere Fortschritte im E-Commerce-Geschäft verspricht man sich vom neuen „BüroExpress Online-Shop“ sowie den aktuell angelaufenen Vermarktungsaktivitäten. Positiv entwickele sich zudem das im Herbst des vergangenen Jahres gestartete Geschäft mit Werbemitteln, wo bereits im laufenden Geschäftsjahr ein Umsatz von mehr als einer Million Euro erreicht werden soll. Zukünftig will sich Kaut-Bullinger in diesem Segment verstärkt als Fullfilment-Anbieter positionieren.

Kontakt: www.kautbullinger.de

Verwandte Themen
Der EK-Unternehmerkongress mit dem Fokusthema "emotionale Kundenansprache"
Neue Wege der emotionalen Kundenansprache weiter
Thorsten Paedelt
Händlergruppe will den Kunden „maßgeschneidert abholen“ weiter
Rossmann-Filiale mit Geschenk- und Dekoartikeln: In neuen Jahr soll das deutsche Filialnetz um mehr als einhundert Märkte wachsen. (Bild: Rossmann)
Rossmann will mehr als 200 Filialen eröffnen weiter
Katalog von Staufen aus dem Jahr 2017: Jetzt hat das Unternehmen Insolvenz angemeldet.
Staufen GmbH meldet Insolvenz an weiter
Ausschnitt aus der Einladung zum EK-Unternehmerkongress 2018: Inspirationen für den Erlebniseinkauf
Unternehmer-Kongress mit „Impulsen für den Handel“ weiter
Das schulranzen.com-Fachcenter in Burladingen vergrößert seine Verkaufsfläche auf 450 Quadratmeter.
schulranzen.com-Fachcenter Burladingen deutlich größer weiter